Frauen und Männer lassen schon viele Jahre ästhetische Anti-Falten-Behandlungen durchführen, um den Zeichen der Hautalterung und des Volumenverlusts im Gesicht vorzubeugen. Nun wurde eine neue, nicht-chirurgische Behandlung entwickelt, die auch dem Körper anmutige Formen verleiht und verlorenes Volumen umgehend wieder herstellt. 

 Die Vorteile

Was ist Macrolane?

Macrolane basiert auf der patentierten NASHA-Technologie, einer stabilisierten, nichtanimalisch hergestellten Hyaluronsäure. Die NASHA-Hyaluronsäure ähnelt der im menschlichen Körper vorhandenen Hyaluronsäure und ist daher in der Regel sehr gut verträglich. Macrolane ist ein innovatives Produkt zur Körperkonturierung und zur Wiederherstellung von verloren gegangenem Volumen.

So können damit die Rundungen des Gesäßes geformt, oder den Waden neue Konturen verliehen werden. Macrolane kann auch Unebenheiten in Hautoberflächen oder eingesunkene Narben ausgleichen. In über neun Millionen Anwendungen wurde NASHA bereits in 70 Ländern erfolgreich eingesetzt. Die Anwendungen im sensiblen Gesichtsbereich sind klinisch geprüft und mit Studien seit 10 Jahren umfangreich dokumentiert.

Wie wird Macrolane angewendet?

Die Behandlung mit Macrolane hinterlässt keine Narben. Weder eine Vollnarkose noch ein längerer Krankenhausaufenthalt sind notwendig. Macrolane wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt und mit einer feinen Kanüle eingebracht. Die Anwendung dauert je nach Volumen – zwischen 30 und 90 Minuten. Der Patient kann sofort nach der Behandlung nach Hause gehen.

Minimale Ausfallzeiten garantieren eine rasche Wiederaufnahme von Arbeit- und Freizeitaktivitäten.

Macrolane liegt dieselbe molekulare Struktur zu Grunde wie der Restylane, jedoch sind die Moleküle anderes vernetzt und somit ist Macrolane fester und kompakter. Diese molekulare Struktur ermöglicht auch, dass Macrolane nicht zu schnell vom Körper abgebaut wird. Dennoch wäre bei einer Behandlung mit Macrolane alle zwölf Monate eine Auffrischung erforderlich. Die Behandlung mit Macrolane kann also keinesfalls einen Volumenaufbau mit Implantaten ersetzen.

Wie wirkt Macrolane?

Es stellt Volumen auf einfache und natürliche Weise wieder her. Mit der Injektion von Macrolane wird dem Gewebe dort Unterstützung gegeben, wo Unebenheiten ausgeglichen oder ein neues Volumen aufgebaut werden soll. Die Tiefe der Injektion hängt von der Injektionsstelle ab und reicht von der subkutanen bis hin in die tieferen Hautschichten.

Da die Gewebebeschaffenheit des Körpers auf natürliche Weise variiert, wird Macrolane in zwei verschiedenen Formulierungen angeboten. Damit wird das Gel den unterschiedlichen Bedürfnissen an Gewebeunterstützung und Hebekraft gerecht. Welches Produkt für Ihre individuellen Körperpartien geeignet ist, bespricht Ihr Arzt gerne mit Ihnen.

Wo kann Macrolane eingesetzt werden?

Für die Konturierung von Körperoberflächen und zur Wiederherstellung von Volumen: bei Volumendefekten, bei eingesunkenen Narben, zur Konturierung am Gesäß sowie an den Waden.


Die Vorteile von Macrolane auf einen Blick:

Injektion verursacht keine störenden Narben, keine Operation und damit keine Risiken durch eine Vollnarkose, kurze Erholungszeit nach der Behandlung macht die Absage von Freizeitaktivitäten und Fehlen im Job überflüssig, natürliches Material im Körper (Hyaluronsäure) sorgt für geringe Nebenwirkungen, Ergebnis ist sofort sichtbar.

(Macrolane ist bis auf Weiteres nicht mehr für die Indikation Brustvergrößerung geeignet, weil es die Auswertung von Mammografien erschweren kann.)

weiter zu Brustverkleinerung / Bruststraffung