DeutschRussianEnglish
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Dimeticon 350

Zur dauerhaften Korrektur von Falten, Narben und Lippen

Um die Spuren des Alters zu beseitigen ist in erster Linie das verlorengegangene Gewebe wieder aufzubauen. Hierzu hatte man bisher nur die Möglichkeit abbaubare oder teilweise abbaubare Substanzen zu verwenden. Nun ist es endlich gelungen, durch die CE-Zertifizierung, Ihnen die Vorteile einer bereits seit langer Zeit bekannten Substanz nahe zu bringen.

Dimeticon 350 ist ein steriles Mikro-lmplantat, das mit einer feinen Kanüle in oder unter die Haut gebracht wird. Es füllt fehlendes Volumen wieder auf und ruft einen Langzeiteffekt hervor. Auch dient es der Behandlung von Gesichtsfalten, Gewebedefekten, eingesunkenen Narben und dem Aufbau von Lippenkontur, sowie Lippenvolumen.

Dimeticon 350 ist ein Dimeticone, eine spezielle medizinische Zubereitung des Silikon-Polymers Polisiloxane. Es ist eine neutrale Substanz, die weder Allergien, noch bösartige Reaktionen im Körper auslöst. Auch bleibt es am Implantationsort.

Wirkungsweise

Nach der Implantation ummantelt der Körper die Mikro-lmplantate mit körpereigenem Bindegewebe und gibt so fehlendes Volumen zurück. Da nach einer ersten Behandlung in den wenigsten Fällen das neue Gewebe ausreicht, um den Defekt vollständig aufzufüllen, muss nach ca.4 bis 6 Wochen diese wiederholt werden.

Nach der Behandlung

In den ersten Stunden nach der Behandlung sollten Sie Ihre Mimik etwas einschränken, um den Mikro-lmplantaten die Möglichkeit zu geben, sich reizlos in das Gewebe zu integrieren. Eine Behandlung mit Creme GLC erleichtert und unterstützt diesen Prozess. Von intensivem Alkoholgenuss und starker Sonnenbestrahlung in den ersten Wochen ist abzuraten.

Nebenwirkungen

Nach der Injektion von Dimeticon 350 kann es durch die Manipulation zu Schwellung und Rötung kommen, die gewöhnlich innerhalb weniger Stunden abklingt. Auch ist in seltenen Fällen ein Bluterguss, vornehmlich im Lippenbereich nicht auszuschließen.

weiter zu Behandlung von Mimikfalten mit Botox