Lidstraffung mittels Radiofrequenz
(RF-Blepharoplastik)

Die RF-Blepharoplastik ist ein schonendes und effektives Verfahren, dass zur Ober- und Unterlidstraffung angewendet wird.

Basierend auf einer speziellen Methodik der ästhetischen und rekonstruktiven Lidchirurgie wird gleichzeitig eine Straffung der Lidmuskulatur bewirkt, die für die Nachhaltigkeit des Ergebnisses sehr wichtig ist.

Die Spannung des Oberlids wird durch eine sanfte Straffung des Gewebes mittels Hochfrequenztechnologie erreicht. Diese angewandte Technik zeichnet den wesentlichen Unterschied zur häufig angewandten reinen Hautentnahme durch ästhetische Chirurgen aus.



Eingriff, Anästhesie & Nachsorge

Anästhesie

Die Korrektur der Oberlider erfolgt meist in örtlicher Betäubung. Auf Wunsch kann die Lidstraffung auch in Dämmerschlaf durchgeführt werden. Diese Variante wird sehr häufig bei Patienten angewendet, die eine Neigung zu erhöhtem Blutdruck haben. Durch den Dämmerschlaf wird der Blutdruck gesenkt, was sich nicht nur auf die Blutungsgefahr vorteilhaft auswirkt, sondern gleichzeitig das Anschwellen der Augenlider nach dem Eingriff deutlich minimiert.

Operation

Die Augenlidstraffung dauert ca. 20 Minuten pro Seite: Der Hautüberschuss (Muskelstreifen & Fettdepots) wird entfernt und das Gewebe mittels Hochfrequenztechnolgie gestrafft. Ein kontenfreier Nahtfaden wird unter der Haut gelegt. Die dünne Nahtlinie liegt genau in der oberen Lidfalte und ist bei geöffnetem Auge nicht sichtbar. Sterile dünne Pflasterstreifen decken diese Linie ab. Eine Kühlung der Augenlider mit Hilfe von Kaltkompressen empfiehlt sich in den nächsten Stunden nach der OP.

Nachsorge

Am Tag des operativen Eingriffs und die nachfolgenden Tage wird die Schwellung vorbeugend homöopathisch behandelt. Nach etwa 7 Tagen werden die Pflasterstreifen und die Hautnaht schonend entfernt. Die Verwendung von Make-up ist nach etwa zehn Tagen wieder erlaubt. Die Nahtlinien werden mit einer speziellen Creme behandelt und reduzieren sich in Ihrer Sichtbarkeit in den nächsten Tagen immer mehr. Um die Wunde nicht frühzeitig aufzuweichen darf die Creme erst ab dem 10. Tag nach der Operation an der Wunde angewendet werden.

Behandlungsziel

Eine natürliche Straffung der Oberlider, abgerundet mit einem sichtbar frischeren und erholten Augenausdruck.