Mehr Infos
Aktuelle Preisliste Termin vereinbaren

Wie kommt es zur Orangenhaut?

Cellulitis entsteht durch Fettablagerungen im Bindegewebe: es bildet sich die sogenannte "Orangenhaut". Bei diesem besonders für Frauen typischen Phänomen handelt es sich um Fettspeicherungen in den Fettzellen im unteren Hautgewebe. Die Fettzellen wachsen an und verformen die Zellwände. Diese Verformungen quellen zwischen den Bindegewebssträngen hervor, es kommt an der Hautoberfläche zu den typischen Verwölbungen und Vertiefungen, die Ähnlichkeit mit dem Aussehen einer Orange wird offensichtlich. Das größte Problem in diesem Entwicklungsstadium ist, dass der Prozess durch eine gehemmte Blutzufuhr unverändert andauert. Giftstoffe stagnieren, der Ausfluss neuer Nährstoffe gerät ins Stocken, das Bindegewebsgel büßt seine Elastizität ein. Weder Körperübungen, noch drastische Abmagerungskuren können hier etwas ausrichten. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sehr gute Resultate

Die Patientinnen werden ein- bis zweimal in der Woche 35 Minuten lang behandelt. Dabei wird ein spezieller Strumpfhosenanzug getragen. Die Resultate der Behandlung werden durch Körpermessungen und Vorher-Nachher-Fotos belegt. Eine Reduktion um ein bis zwei Konfektionsgrößen ist durchaus realistisch. Polster verschwinden, aber nicht an den Stellen, wo Rundungen erwünscht sind, wie z.B. im Gesicht und an den Brüsten. Darüber hinaus befreit die entspannende und beruhigende Wirkung der Endermologie® vom Alltagsstress. 

Die Orangenhaut wird durch Endermologie® erheblich reduziert

Wir freuen uns auf Sie!

Sprechzeiten

Montag - Freitag: 09:00 - 18:00 Uhr
Samstag: Nach Vereinbarung

Termin vereinbaren

Kontaktdaten

Innovamed Ästhetik GmbH
Königstr. 49 | Theatergasse 23
90402 Nürnberg
Telefon: 0911 2369030
E-Mail: info-inno@t-online.de